Vater und Sohn

Das Honorar

Eine faire und transparente Abrechnung ist wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Basis für das Honorar sind die geleisteten Einsatzstunden, der Stundensatz ist nach Tag- Nacht und Samstag, Sonn- bzw. Feiertag gestaffelt. Hinzu kommen Kilometergeld, allfällige Spesen sowie – nach Erfordernis – die Vergütung für spezielles technisches Equipment.

Die nüchterne Kosten-Nutzen-Analyse eines erfolgreichen Detektiveinsatzes hängt in erster Linie davon ab, wie Erfolg von Ihnen definiert wird und ob überhaupt ein finanzieller Aspekt eine Rolle spielt. Der Nachweis, dass der Partner treu ist, kann zum Beispiel entweder große Erleichterung oder – angesichts eigener Trennungsgelüste – wenig Euphorie hervorrufen. Auch bei der „Rückführung“ eines entführten Kindes aus dem Ausland wird niemand finanzielle Maßstäbe anlegen.

Stehen wirtschaftliche Überlegungen im Vordergrund, erweist sich die Zuhilfenahme eines Berufsdetektivs üblicherweise als sehr gute Investition. Das Honorar beträgt oft nur einen Bruchteil des letztlich erzielbaren und nachhaltigen Nutzens. Unsere Stammkunden wissen das zu schätzen.

Nicht zuletzt kann das Honorar gemäß österreichischer Rechtsordnung in vielen Fällen nach dem Verursacherprinzip vom Schädiger zurückgefordert werden. Klassische Beispiele hierfür sind die Kosten für den Nachweis ehewidrigen Verhaltens und die Untreue von Arbeitnehmern.